Juniorwahl zur Landtagswahl 2018 in Hessen

Kurzübersicht

Anlass: Landtagswahl am 28. Oktober 2018 mit Volksabstimmung zur Änderung der Hessischen Verfassung

Schirmherr: Präsident des Hessischen Landtags Norbert Kartmann

Inhalt: Unterrichtliche Vorbereitung mit abschließender landesweiter Wahl in der Woche vor der Landtagswahl

Zeitraum: Innerschulische Vorbereitung ab Sommer 2018, Unterricht ca. 3-4 Wochen vor der Landtagswahl nach den Sommerferien

Ausdehnung: Landesweit in allen Wahlkreisen in Hessen

Schulform: Alle Schulformen der Sekundarstufen I und II ab Klasse 7 und Berufliche Schulen

Materialien/Hilfestellungen: Didaktisches Begleitmaterial für die Landtagswahl und umfangreiche Hilfestellungen und Materialien für die Organisation des Wahlaktes

Klassenstufe: Jahrgangsstufe 7 bis 13; Schwerpunkt 9./10. Jahrgang

Fächer: Überwiegend im Unterricht Politik und Wirtschaft bzw. in politiknahen Fächern, aber auch fächerübergreifend, wie z.B. in Deutsch, Geschichte, Mathematik oder Kunst

Fortbildungen: Für Lehrkräfte finden vier regionale, inhaltsgleiche Fortbildungen zur Juniorwahl statt:

  • am 4. Juni 2018 im Hessischen Landtag in Wiesbaden,
  • am 5. Juni 2018 im Medienprojektzentrum im Hauptbahnhof in Kassel,
  • am 23. August 2018 im Mathematikum in Gießen sowie
  • am 24. August 2018 im Saalbau Gallus in Frankfurt am Main.

Die kostenfreien Fortbildungen finden jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr statt und wurden von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA- 01892680 akkreditiert. Die Anmeldedetails erhalten Sie nach Anmeldung zur Juniorwahl oder unter kontakt@juniorwahl.de.

Image

Weitere Informationen und den Ausschreibungs-Flyer zum Download erhalten Sie hier:

Image

Juniorwahl in 1 Minute

Quelle: Juniorwahl.de

Weiterführende Informationen

Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und der Hessische Landtag führen im Sommer und Herbst 2018 anlässlich der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 und der damit verbundenen Volksabstimmung zur Änderung der Hessischen Verfassung gemeinsam das Projekt „Juniorwahl“ durch, um die Themen Wahlen und Demokratie für Schülerinnen und Schüler lebendig und direkt erlebbar zu machen.

Demokratie lebt vom Mitmachen. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, junge Menschen für Politik und ein demokratisches Miteinander zu begeistern. Wir freuen uns, dass das seit 1999 bestehende Projekt „Juniorwahl“ erneut in Hessen angeboten wird. An rund 200 Schulen Hessens fand die Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017 statt. Alle, die beteiligt waren, empfanden diese Veranstaltung als großen Erfolg und Bereicherung.

Die Juniorwahl leistet einen Beitrag zur politischen Bildung, indem sie Schülerinnen und Schülern das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf anschauliche Weise näherbringt. Das Projekt umfasst alle weiterführenden Schulformen ab Klassenstufe 7 und zählt zu den größten Schulprojekten in Deutschland. Mit der interaktiven und schulinternen Vorbereitung, Durchführung und Teilnahme an der Juniorwahl werden die Jugendlichen ganz praktisch mit demokratischen Spielregeln vertraut gemacht. Lehrkräfte des Faches Politik und Wirtschaft, aber auch Lehrkräfte anderer Fächer können die Juniorwahl in ihren Unterricht unkompliziert und nach eigenen Vorstellungen bezüglich Themen und Umfang integrieren.

Zur konkreten Information und Umsetzung der Juniorwahl 2018 werden vier regionale, inhaltsgleiche und akkreditierte Fortbildungen für Lehrkräfte durchgeführt:

  • am 4. Juni 2018 im Hessischen Landtag in Wiesbaden im Rahmen der Auftaktveranstaltung,
  • am 5. Juni 2018 im Medienprojektzentrum im Hauptbahnhof Kassel,
  • am 23. August 2018 im Mathematikum in Gießen sowie
  • am 24. August 2018 im Saalbau Gallus in Frankfurt am Main.

Die kostenlosen Fortbildungen finden jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr statt und wurden von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-01892680 akkreditiert.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihre Schule an der Juniorwahl teilnehmen könnte. Für alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen steht Ihnen der gemeinnützige und überparteiliche Verein Kumulus e. V. als Ansprechpartner zur Verfügung (www.juniorwahl.de; Tel.: 030/880 666 800; E-Mail: kontakt@juniorwahl.de).
Innerhalb der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung ist Felix Münch für das Projekt Juniorwahl, insbesondere für die Fortbildungen, Ihr Ansprechpartner (Tel.: 0611/32 4050; E-Mail: Felix.Muench@hlz.hessen.de). Anfallende Kosten werden durch die Kooperationspartner für bis zu 200 Schulen getragen.

Die Anmeldung erfolgt zentral über www.juniorwahl.de bzw. unter 030 880 666 800. Kontakt zur zentralen Anmeldung können Lehrkräfte unter kontakt@juniorwahl.de aufnehmen.

Wir wünschen Ihnen bei der Durchführung der Juniorwahl 2018 viel Erfolg!